palastabriss

Warum soll alles verschwinden was einmal zur DDR gehörte?
Ich finde den Abriss des Palastes nicht gut.

  • Leser

    Zu spät 🙂

  • Steffi

    Das fällt dir aber früh ein…

  • Füxlein

    Jo, die müssen es doch immer wieder sagen…. *gähn*

  • S.Hartmann

    jetzt den Rückbau stoppen!
    ; )

    und als Skulptur so wie sie jetzt aussieht erhalten und begehbar machen, vielleicht noch bepflanzen. sieht doch momentan extrem spannend aus.

  • H. Klüthenkötter

    Das wär’s, Herr Hartmann!
    Ich glaube das wäre die richtige Lösung für Berlins Stadtmitte (die sowieso nicht mehr zu retten ist)

    Nachdem Chipperfield nun die Museumsinsel nach und nach verhunzen darf, ist mir sowieso alles egal. Soll man von mir aus auch den Dom abreißen.
    Für mich ist die Berliner Mitte rund um die Museumsinsel gestorben, seit Chipperfield sich dort austobt.
    Wenn ich mit dem Studium fertig bin, ziehe ich in eine Stadt, wo man noch wert auf das architektonische Erbe legt und es erhält, oder wieder herstellt.

    Das ist ja nicht auszuhalten, was in Berlin geschieht.

    Wie konnte man nur dem Englischen Quacksalber erlauben, das Schönste, was Berlin architektonisch zu bieten hat, das Weltkulturerbe Museumsinsel, zu zerstören? Ich begreife es nicht und kann vor lauter Kopf schütteln hier in Berlin nicht mehr schlafen.

    Erst kam Bomber Harries und hat alle Städte total verwüstet, und jetzt kommen die Englischen Architekten und zerstören das, was noch zu retten war.

    Die Engländer meinen es nicht gut mit Berlin.

  • Franke

    Das Schreckliche daran ist auch auf welchem Wege Herr Chipperfield den Zuschlag bekommen hat das Neue Museum wiederaufzubauen.
    Er hat den damaligen Architekturwettbewerb nämlich nur gewonnen, weil er als einziger unter den Wettbewerbern die originalgetreue Rekonstruktion des Museums vertreten hat.
    Als er dann den Zuschlag erhalten hat, hat er ganz schnell diesen guten Vorsatz vergessen und das Ergebnis sehen wir heute.

  • Franke

    Und ich kann nur hoffen, dass der Museumsinsel der Welterbetitel aberkannt wird und die Verantwortlichen in Berlin endlich aufwachen und sich an dem Zustnad des Neuen Museums nachträglich noch etwas ändert.

    Es darf auf keinen Fall auch noch das neue Eingangsgebäude von diesem unfähigen Architekten gebaut werden!!!

  • Schlichting

    herr klüthenkötter,vergessen sie nicht,weshalb harries kam,schließlich haben wir die welt von 39-45 in brand gesteckt und die völker europas bis zu den knöcheln in blut waten lassen !

    wenn alle überfallenen nationen sich eins zu eins an uns gerächt hätten,und wir alles durch uns zerstörte hätten zahn um zahn zurückzahlen müssen—so würden unsere nachfahren noch 500 jahren nur dafür arbeiten !

    gemessen an dem von uns als nation angerichteten,sind wir verdammt gut davongekommen,lieber leser !

  • S.Hartmann

    Mit dem Eingangsgebäude gebe ich ihnen vollkommen recht. Doch war ich letztens am Neuen Museum und ich finde die Fassade doch sehr gelungen(den Innenraum, speziell das ehem. berühmte Treppenhaus kann ich natürlich nicht bewerten).
    Chipperfield hat es, meiner Meinung nach, verstanden die Wunden des Krieges zu konservieren und erlebbar zu machen und trotzdem mit den Ergänzungen eine architektonische Einheit aus Alt und Neu zu schaffen.

  • Franke

    Wenn man auf die ursprünglichen Pläne Stülers pfeift, dann haben Sie recht.

  • Benni

    Ich muss sagen, für sich gesehen ist die Neubauteile des Neuen Museum eigentlich gar nicht mal SO schlecht, sowohl innen als auch außen. Für einen kompletten Neubau, wäre das durchaus passend. Aber in diesem Kontext ist das total daneben…Vom Eingangsgebäude will ich gar nicht erst anfangen…

    Aber dass Chippy behauptet hat, er würde es nach altem Vorbild machen und jetzt macht er es doch aners, ist ja wikrlich das Hinterletzte!

  • Hans Adam

    Sie sind wohl weder ausgebombt, noch vertrieben worden, geschweige denn in russischer Kriegsgefangenschaft gewesen oder in der DDR aufgewachsen – Sie Glücklicher! Manche zahlen mehr, andere weniger.

    Hans Adam

  • Füxlein

    Ich wiederhole mich zwar, aber Berlin hat eh nicht mehr viel zu bieten, warum muß dann der Rest auch zerstört werden?

  • Versin

    … dass dasjenige Architektenbüro den Zuschlag bekommt, das sich der Rekonstruktion verpflichtet und sobald es aus dem Wettbewerb als Sieger hervorgeht, wird die tatsächliche Ausführung des ‚Humboldtforums in der Gestalt des historischen Schlosses‘ zu einer Farce verkommen und das Ganze wird mit historischer Rekonstruktion ungefähr so viel zu tun haben wie die Eierkuppel auf dem Reichstagsgebäude.

  • Versin

    Weil in der deutschen Hauptstadt – was Architektur und Stadtplanung anbelangt – seit langem immer nur unterdurchschnittliches Mittelmaß siegt…