Na los, stellt Euch doch dem Dialog

Donnerstag,

am 8. September 2005 um 18 Uhr im

Haus der Demokratie und Menschenrechte

Robert-Havemann-Saal

Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin

Los, webmaster, Boddien, kommen Sie doch vorbei. Dann können Sie persönlich klarstellen, wieviel das Schloß denn nun kosten soll. Sind’s doch 900 Millionen (30 Jahre x 30 Millionen Euros) oder darf’s doch ein bißchen mehr sein? Oder weniger? Nehmen Sie doch mal Stellung dazu und verunglimpfen nicht immer die Berliner Zeitung als Ossiblatt. Armselig!

Angst? Keine Zeit? Keinen Bock? Ja, ist klar, Boddien verkehrt auch lieber mit seinen Politfreunden, die die Fäden im Hintergrund ziehen, damit das Volk nicht merkt, wie es von vorn bis hinten mit dem Hohenzollernschloß betrogen werden soll.

Hotel??!?! Wer braucht eigentlich ein Fünf-Sterne-Hotel??!?! Die Reichen und Schönen?

Worum geht es denn eigentlich? Um die Fassade, ums Schloß an sich, um die Zerstörung eines DDR-Bauwerkes?

Sagen Sie doch gleich, daß das Humboldtkonzept total daneben liegt.

  • Henschel

    Lieber Herr Webmaster, sind das solche Beiträge, die sie als völlig normal bezeichnen?

    Soll man auf solch einen Mist wirklich noch antworten?

  • Webmaster-Boddien

    Lieber Herr Höfer!

    Machen Sie sich doch nicht prolliger als Sie sind. Musste wieder einmal Ihren Beitrag entschärfen, so ist er immer noch aggressiv, aber doch nicht so albern daneben.

    Klar, ich wäre zu der PdR Veranstaltung gekommen, um mich mit Ihnen mal richtig zu fetzen. Endlich hätten Sie meinen Fragen nicht mehr ausweichen können und weiter Ihr unsachliches Gelaber vom Strippenziehen am Volk vorbei abziehen können.

    Kann aber nicht, bin nicht in Berlin, sondern -endlich!- im Urlaub, zu weit weg, um mal eben hinzukommen! Habe aber dadurch auch mehr Zeit fürs Forum. Beim nächsten Mal bin ich bestimmt dabei, wollte doch immer schon mal den Höfer kennenlernen – oder kennen wir uns schon? Heißen Sie vielleicht auch Denner oder Mohr? Speziell an Herrn Denner erinnert mich Ihre Terminologie, der ist unter seinem Namen ebenso scharfzügig und undemokratisch eingestellt wie Sie, aber doch höflicher und überhaupt nicht vulgär. Das würden Sie wohl auch sein, wenn Sie nicht unter Pseudonym arbeiten würden, wetten?

    Schade, ich hätte mir stärkere Gegner als Sie gewünscht, weil argumentativer im Ausdruck.

    Merken Sie gar nicht, wie Sie dadurch Ihrer eigenen Sache schaden? Bei der zotigen Qualität Ihrer Beiträge, die ich gar nicht so schnell entschärfen kann, wie ich es gern tun würde, kann Sie doch niemand mehr ernst nehmen!!?

    Im übrigen habe ich die Berliner Zeitung nie als "Ossiblatt" tituliert oder gar abqualifiziert. Im Gegenteil, die Zeitung ist gut gemacht.

    Aber sie ist in der Schloss-Palast-Debatte nun einmal seit etwa 1 1/2 Jahren, nach einer Leserumfrage, die pro Palast ausfiel, das unkritische, wenig differenzierende Blatt der Palastfreunde. Ist ja auch in Ordnung, wer verliert schon gern Abonnenten!!
    Bernau als freier Mitarbeiter der Zeitung würde wahrscheinlich gar nicht gelesen, wenn er sich als Schlossfreund artikulieren würde. Auch so kann man sein Geschäft machen, ok?

    Also: Ich bin am 19.Setember wieder da, würde mich danach gern – auch öffentlich- mit Ihnen treffen, wenn Sie sich trauen! Die Antwort würde ich gern hier über das Forum erhalten und allen Forumsteilnehmern Ort und Termin benennen, das wär doch was! Machen Sie mit??

  • webmaster

    Wo sich Recht haben, haben Sie Recht! Siehe meinen vorhergehenden Beitrag!