Eintritt frei in der Humboldt-Box

Seit dem 1. Mai heißt es „Eintritt frei!“ für die Humboldt-Box direkt am Fuße der Schloss-Baustelle. In diesem markanten türkisfarbenen Informationszentrum am Lustgarten erklären im ersten Stock viele fachkundige ehrenamtliche Helfer des Berliner Freundeskreises unter anderem an beeindruckenden Modellen den Wiederaufbau des Berliner Schlosses und die künftige Nutzung als Humboldt-Forum.

Es gibt ein Stadtmodell von Berlin um 1900 zu sehen, zahlreiche Beispiele von Bildhau-arbeiten, einen Spendenautomaten sowie einen kleinen Schloss-Shop mit wichtiger Literatur zum Schloss und Spenden werden gern direkt entgegengenommen. Täglich finden auch Führungen statt und dreimal wöchentlich startet von hier die Fahrt zur Besichtigung der Schlossbauhütte (Anmeldung: Tel. 030 20673093)

In der 2. und 3. Etage präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz und die Humboldt-Universität Berlin Ausschnitte ihres reichen Sammlungs- und Medienbestandes und geben faszinierende Eindrücke zum Konzept des künftigen Humboldt-Forums. Mit wunderbarem Ausblick auf den Berliner Dom und den Boulevard Unter den Linden lädt das Restaurant-Café „Humboldt-Terrassen“ zum Genießen ein.

Geöffnet hat die Humboldt-Box täglich vom 1. April bis 30. September von 10 bis 19 Uhr und vom 1. November bis 31. März von 10 bis 18 Uhr.

 

Humboldt-Box, Schlossplatz 5, 10178 Berlin, Tel. 030 – 2067 3093