„MDR verfolgt die Spur der Sandsteine“

13.03.2018   Sächsische Zeitung

 

Am Dienstag wird in der MDR-Reihe die Geschichte des Sandsteins erkundet.

Die MDR-Reihe „Der Osten – Entdecke, wo du lebst“ erkundet am Dienstagabend die Geschichte des Sandsteins und seiner Verarbeitung.

Neben der Historie des Sandsteinabbaus in der Sächsischen Schweiz geht die Sendung nach MDR-Angaben auch auf die heutigen Steinbrüche ein und zeigt Baustellen, auf denen Sandstein im großen Stil verarbeitet wird.

Das jüngste Beispiel für einen Sandsteinbau ist das Berliner Schloss, dessen massiver Betonkern mit Sandstein aus Sachsen verkleidet wird. Hinzu kommen tonnenweise Figuren, Schmuckelemente, Säulen und Kapitelle.

Zu den Steinbildhauern, die dem Gebäude die alte preußische Pracht verleihen, gehört auch die Truppe um den Dresdner Steinmetz Sven Schubert. Der schwärmt von seinem Jahrhundertauftrag: „Wir hatten letztens einen Betriebsausflug nach Berlin. Wir waren alle so begeistert. Wenn ich bedenke, am Anfang diese ganzen Gegner – was sind wir heute stolz auf unsere Arbeit.“ (SZ)

Dienstag, 13. März, 20.45 Uhr, MDR-Fernsehen

 

Quelle: Sächsische Zeitung, 13.03.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.