„Humboldt Forum eröffnet möglicherweise ohne Ausstellung“

06.06.2019  Der Tagesspiegel

Das Humboldt Forum im Berliner Schloss muss wohl ohne die geplante Elfenbein-Ausstellung öffnen. Derzeit werden die Bedingungen mit einem Stresstest überprüft.

Das Humboldt Forum im neuen Berliner Schloss muss möglicherweise ohne die geplante Elfenbein-Ausstellung seine Tore öffnen. Aktuell laufe eine technische Überprüfung, hieß es am Mittwoch im Haus von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Mit dem Stresstest werde ermittelt, wie die Bedingungen für eine Eröffnung Ende des Jahres seien. Die Ergebnisse sollen dem Stiftungsrat vorgelegt werden, der am 26. Juni über weitere Schritte beraten soll.

Zuvor hatte die „Süddeutschen Zeitung“ berichtet, das Humboldt Forum müsse ohne die Ausstellung eröffnen. Die Elfenbein-Ausstellung werde verschoben und könne nicht vor Frühjahr 2020 realisiert werden. Viele internationale Museen seien nicht bereit, die vom Humboldt Forum erbetenen 150 Leihgaben in ein Haus zu geben, das sich noch im Bau befinde.

Beim Humboldt Forum wurde am Mittwoch auf die Sitzung des Stiftungsrats verwiesen. Erst danach würden Öffnungsszenarien bekannt gegeben. Wenn der Bau bis Ende des Jahres fertiggestellt sei, sei dies bereits ein Erfolg.

Das für 600 Millionen Euro geplante Humboldt Forum im weitgehend rekonstruierten Schloss soll von Ende 2019 an als Museums- und Kulturzentrum schrittweise öffnen. Hauptnutzer wird die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit seinen Museen, auch das Land Berlin und die Humboldt-Universität bekommen Flächen. (dpa)

 

Quelle: Der Tagesspiegel, 06.06.2019

 

Ein Kommentar zu “„Humboldt Forum eröffnet möglicherweise ohne Ausstellung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.