Das Humboldt Forum öffnet digital

Der Bau ist rechtzeitig fertig, die ersten Ausstellungen aufgebaut und Programme bereits vorbereitet. Aufgrund der verschärften Corona-Restriktionen kann jedoch das Eröffnungsjahr nicht wie geplant beginnen.

Stattdessen sind am Mittwoch, den 16. Dezember 2020, ab 19 Uhr Einblicke in das Gebäude und in die Angebote des Humboldt Forum digital möglich – live gestreamt und online geführt.

Nach dem von Bund und Ländern verlängerten Lockdown sowie den Beschlüssen des Berliner Senats kann das Humboldt Forum nicht wie geplant am 17. Dezember 2020 seine Portale für das Publikum öffnen.

„Die verlängerten Maßnahmen sind richtig und notwendig. Und sie stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Da ein physischer Besuch leider nicht möglich ist, möchten wir dennoch die Fertigstellung des Humboldt Forum feiern. So beginnen wir zuerst leider nur digital, jedoch für alle zugänglich und in mehreren Dimensionen“, so Generalintendant Hartmut Dorgerloh. Weitere digitale Angebote sind in Prüfung.

Coronabedingt vorerst nicht eröffnet werden können die Ausstellungen zur Geschichte des Ortes, die für Anfang Januar vorbereiteten Präsentationen „Nimm Platz! Eine Ausstellung für Kinder“ sowie „BERLIN GLOBAL“, eine Koproduktion von Kulturprojekte Berlin und dem Stadtmuseum Berlin.

Die Humboldt-Universität zu Berlin wird ihre Ausstellung Nach der Natur soweit möglich digital zugänglich machen.

 

Das Große Foyers vom Humboldt Forum im Berliner Schloss

 

Die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und alle Akteure des Hauses hoffen jetzt – wie alle anderen Museums- und Kultureinrichtungen auch –, dass sie sobald wie möglich Besucher*innen empfangen können.

Der Zeitpunkt dafür hängt von der Entwicklung der Pandemie und den daraus abgeleiteten politischen Beschlüssen ab.

 

 

Textquelle: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Foto: Gritt Ockert, Förderverein Berliner Schloss e.V.

 

35 Kommentare zu “Das Humboldt Forum öffnet digital

  1. Lug und Trug! Der PCR-Test kann keine Infektionen oder Krankheiten nachweisen! Die hohen Zahlen sind von der Politik bewusst gesteuert. Der weltweit meist zitierte Wissenschaftler auf diesem Gebiet, Dr. John Joannidis, hat Schweden bescheinigt, alles richtig gemacht zu haben. Informiert Euch endlich, Ihr Mitläufer und nützlichen Idioten!

    1. Warum müsst ihr Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker euch überall breit machen? Ihr scheint ja mediale Präsenz dringend nötig zu haben, um diesen Unsinn zu verbreiten. Hier hat das allerdings nichts zu suchen!

      1. Herr Wein, Sie sollten sich wirklich schämen und besser mal informieren, bevor Sie hier tumbes Framing ohne jegliche Belege verbreiten!

        1. Für was sollte ich mich schämen, dass ich auf Ihre Beleidigungen („Ihr Mitläufer und nützlichen Idioten!“), Ihre haltlosen und nicht bewiesenen Unterstellungen und Ihre, wahrscheinlich bewusst falsch zitierten Aussagen aus der Meta-Studie von Dr. John Joannidis reagiere? Merken Sie eigentlich nicht, dass Sie hier mit Ihrem Unsinn auf breiter Flur alleine dastehen. Und nochmal, diewse Diskussion, die Sie hier angezettelt haben, hat hier auf dieser Seite nichts zu suchen. Viel Spass weiterhin in der YouTube-Universität und bei Telegram, schöne Adventszeit!

      2. Wenn sich der Förderverein nicht zu schade ist, zum wiederholten Mal eigene Versäumnisse bzw. auch kurzfristige Fehleinschätzungen von Zeitabläufen mit dem C-Unsinn zu kaschieren, hat eine deratige Äußerung hier sehr wohl etwas zu suchen ! Besonders den letzten Satz von Herrn Bidmon kann ich nur nicht verhandelbar unterschreiben ! Er hat sich fast noch zu freundlich ausgedrückt !

    2. Es ist unglaublich, was Sie uns allen, unserem Staat, zumuten. Haltlose und unbewiesene Unterstellungen, die an Bösartigkeit nicht zu überbieten sind, bringen Sie unter die Menschen und fügen uns allen unglaublichen Schaden zu. Wo sind wir hingekommen, dass wir überhaupt so etwas anhören und darauf antworten müssen, was wir unserem Staat schulden. Gehen Sie doch in die Krankenhäuser, schauen Sie sich auf den Intensivstationen um, sprechen Sie mit Angehörigen, die ihre Liebsten verloren haben. Man muss sich schon fragen, welchen Geistes Kind Sie sind. Da hilft fast nur beten. Eine besinnliche Adventszeit!

      1. Keine Fakten, keine Belege, nur Polemik! Billigste Propaganda auf niedrigstem Niveau. Die Maßnahmen sind überzogen und gerade nicht richtig, entgegen der Behauptung von Herrn Dorgerloh, der seinem Dienstherrn, aber nicht der Wahrheit verpflichtet ist..

        1. Sie haben doch bzgl. Polemik vorgelegt („mitläufer – Idioten“). Mit Ihnen zu diskutieren, macht keinen Sinn, da Sie für die Wahrheit taub bzw. blind sind.

    3. Ergänzung zu Steuerung durch Politik: Die Fallzahlen wurden durch massive Testausweitungen bewusst in die Höhe getrieben. Dabei wurde in Kauf genommen, dass es zu sehr vielen falsch positiven Ergebnissen kommt.

    4. Herr Bidmon, ich kann jeder Silbe Ihres Beitrages nur beipflichten ! Das einfältige wie obrigkeitsergebene Mitläufertum in diesem ist in seinem Wirken fast unerträglich ! Warum ist man sich bloß seitens des Fördervereins nicht zu schade, nun schon wiederholt den C-Irrsinn für nicht eingehaltene Termine verantwortlich zu machen ?

    5. Ja, ja, wenn Diplom -Ingenieure meinen, sie wüssten alles besser als die ganz überwiegende fundierte Meinung der Ärzte. Schuster bleib bei deinen Leisten und quasel nicht über Dinge, von denen Sie keine Ahnung haben!

  2. Ich freue mich über den Spendenstand und die bevorstehende Eröffnung des Humboldt Forums.
    Zugleich schäme ich mich , wenn ich die Aussagen von einem Herren wie Bidmon lese.
    Was soll dieser Quatsch!,,

    1. Herr Fleschhut, können Sie das inhaltlich belegen? Wohl kaum, Sie tun mir leid mit Ihrer einfältigen Aussage! Gehen Sie mal inhaltlich auf meine Kritik ein! Ich schäme mich für Ihre kritiklose Einfältigkeit. Armes Deutschland.

  3. Herr Wien und Herr von Boddin glauben doch selber nicht an die Gefährlichkeit, sonst hätten sie sich an die Abstandsregeln gehalten (siehe Foto auf dem Livestream). Das sind dort dokumentiert keine 1,5 Meter Abstand und in einem gemeinsamen Hausstand leben sie sicher auch nicht. Soviel zu den Fakten.

  4. Ich freue mich, daß das Humboldt Forum öffnet wenn auch nur digital.
    Reisemöglichkeiten sind ja sowieso außerordentlich eingeschränkt.
    Dies ist auch der Teil der Regelung Restaurants Zoos Theater Museen zu zu machen den ich für wenig sinnvoll um nicht zu sagen sinnlos halte

  5. Es ist nicht zu glauben, dass Menschen wie Herr Bidmon ihre Dummheit so publik machen, oder hat der Virus sein Gehirn befallen? Die Wiedergeburt unserer guten kulturellen Vergangenheit ist mit der Fertigstellung des Schlosses bezw. Humboldtforums manifesttiert und wird noch von späteren Generationen bewundert werden.
    Es gibt einige Bidmons siehe USA, sie werden sein, kommen und gehen, das Humboldtforum, ob analog oder digital, wird von den vielen Antibonis anerkannt und bewundert werden. Mit ihm wird Deutschland wieder weltweit, ob mit oder ohne Bidmons, Anerkennung erfahren.

    1. Am meisten hat mich gefreut, dass das Kreuz von der Kuppel wieder über Berlin strahlt. Nach allem ,was von Berlin ausging, ein Zeichen der Hoffnung

  6. Es ist erstaunlich, hier sachfremde Kommentare zu lesen. Ich habe einen guten Freund durch die Seuche verloren. Taiwan zeigt, wie es geht: Nachverfolgung, Quarantäne und Mundschutz. Ideologisch geführte Debatten sind unnötig, vor allem hier an dieser Stelle.

  7. Zurück zum Thema:

    Das neue, fertige Humboldt-Forum im Berliner Schloss: eindrucksvoll, großartig, wuchtig
    Das Projekt: komplex, gelungen und erfolgreich.
    Das Teilprojekt des Fördervereins: viel Mut und Krafteinsatz, große Leistung, Ziel erreicht.
    Die Spendertage 2020: hervorragend moderiert, niveauvoll, viele anspruchsvolle Beiträge.
    Die Bilder und Videos: sehr gute Kameraführung, schöne Bilder, ästhetisch genussvoll.
    Meine Reaktion: anhaltende Begeisterung, große Bewunderung und viel Dankbarkeit.

  8. Wie kann man nur so einen Schwachsinn vertreten? Armes Deutschland!. Wie sagte doch der österreichische Schriftsteller Karl Kraus (1874- 1936): „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge eine Schatten“

  9. Wird der Schlüterhof am 17.12. 20 öffentlich zugängig gemacht?
    Dies wäre eine schöne vorweihnachtliche Geste, die mit einem kontrollierten Durchlauf, den Corona Auflagen entsprechen würde.
    Hier wären dann bestimmt auch noch Spendenbeträge zu erwarten …

  10. Was ist den hier los? Warum dieser ruppige Ton? Fakt ist: Würde ich das Humboldtforum analog und physisch öffnen, könnte es sein, dass alle Hygienestandards hinten und vorne nicht reichen. Ergo würde ich einen Hotspot riskieren. Also macht man es digital. Ich muss noch festhalten, dass zu allen Kulturstätten neben Theatern, Kinos etc. auch Museen gehören. Das Humboldtforum ist leider Gottes auch ein Museum. Bemühen wir uns wieder um einen sachlichen Ton.
    OK! Ich wünsche eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und mögen alle gut ins neue Jahr kommen. Den Angehörigen aller an der Pandemie Verstorbenen gilt meine aufrichtige Anteilnahme.

    1. Meine aufrichtige Teilnahme gilt allen Angegörigen der noch vor zwei Jahren verstorbenen, zigtausendfachen Grippeerkrankten. Eine „C-Pandemie“ hat es bis heute nicht gegeben. Sämtliche Kriterien, auf die die berechtigte Anwendung dieses Begriffes angewiesen ist, waren und sind nicht erfüllt !

  11. „Die verlängerten Maßnahmen sind richtig und notwendig.“ Herr Dorgerloh äußern Sie sich doch möglichst bitte nur zu Dingen, von denen Sie etwas verstehen. Die Facetten des C-Irrsinns gehören erkennbar nicht dazu ! „NEIN“ zur hysterischen Massenpsychose in Sachen C-Wahnsinn ! * KEINE asymptomatischen Übertragungswege von Relevanz ! Mortalität lt. WHO bei 1 Prozent und niedriger ! SCHWEREGRAD der C-Verläufe lt. WHO entsprechend Influenza-Verlauf ! * Kriminell untaugliche PCR-Test-Praxis ! Belegung der Krankenhausstationen entsprechend vieler Vorjahre ! „NEIN“ zur tausendfachen Vernichtung von Existenzen, zu tausenden Suiziden Verzweifelter und zur Vernichtung ganzer Wirtschaftszweige !

  12. Jetzt habe ich ein Frage: Eine C-Pandemie hat es nie gegeben? Und man redet von Grippetoten? Seit wann ist das Coronavirus Nichts oder eine Erfindung? Warum dann dieser Aufwand? Keine Antwort? Dann wären alle Wissenschaftler, die sich damit befassen, Lügner oder Irre! Was ist das Alles? Und weshalb eröffnet das Humboldtforum digital? Dann sind die 62 Millionen Fälle und die über eine Million Tote ebenfalls eine Erfindung? OK! Die Maßnahmen der Politiker sind brutal und setzen zahlreichen Menschen und Einrichtungen zu und diverse dürfte es die Existenzen kosten. Wir haben es mit einer Naturkatastrophe zu tun, die alles in den Schatten stellt. Und das soll alles erfunden sein? Mein lieber Herr Gesangverein. Es „pegidat“ allenthalben. Nur sind es keine Muslime, sondern ein Virus. Die Muslime sind genauso Menschen wie Juden, Christen und alle anderen Religionsgruppen. Ich verstehe die Corona-Gegner nicht! Und wenn einer oder mehrere von ihnen erkranken? Nutzt nichts. Siehe Trump, sieh Bolsonaro. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Und einer der beiden bemüht die Gerichte, weil er vom Volk gefeuert wurde. Eine Frage an alle Kommentatoren, mich inbegriffen: Was hat das Alles mit der Eröffnungsform für das Humboldtforum zu tun? Ganz einfach: Es soll in letzter Konsequenz ein Hotspot vermieden werden! Ganz kurz zum Virus: Es ist neu und daher unbekannt. Ergo eine Gefahr. Hoffen wir, dass bald ein Impfstoff kommt. Das macht die Impfgegner kirre. Mögen sie gesund bleiben!

  13. Es ist traurig und bezeichnend, dass anlässlich der digitalen Eröffnung des Humbold Forums eine solche unnütze und dumme Diskussion geführt wird. Den unbelehrbaren Herrn Maltinger wird keiner mehr überzeugen können, da er fern jeglicher Realität lebt: siehe Trump. Wie sagte doch unser unvergessene Loriot:“ In der Krise suchen die Klugen nach Lösungen, die Dummen nach Schuldigen“.

  14. Herr Christiansen: Das haben Sie sehr richtig erkannt und ich kann Ihnen nur zustimmen. Dafür sage ich: Vielen Dank. Sie sprechen mir aus dem Herzen.

  15. Warum leitet man diese Texte des Herrn Maltinger oder des so genannten „Dipl. Ing, Bidmon“ nicht sofort in einen anderen Kanal, der im Sumpf der Verschwörungstheorien endet? Eine mögliche Antwort: In einer demokratischen Gesellschaft müssen auch idiotische Meinungen ernsthaft diskutiert werden. Meine Meinung zu dieser Antwort: Dies mag in Ansätzen richtig sein. Doch sollte man idiotische Stellungnahmen nur kurz zur Diskussion stellen und dann ausschalten, denn Leute, die solchen Schrott wie Herr Maltinger und Berr Bidmon äußern, rauben der demokratiefähigen Gesellschaft kostbare Zeit, und langfristig besteht die Gefahr, dass solche Typen unsere Demokratie zerstören.

  16. Bei einem Jahrzehnteprojekt kommt es doch auf ein halbes Jahr nicht an: Eine baldmögliche Eröffnungsfeier ist doch gar nicht nötig; suchen Sie sich doch lieber eine schöne, Corona-günstigere Jahreszeit aus, in der die Wahrscheinlichkeit einer kurzfristigen Absage geringer ist, und ich würde mich am meisten freuen, wenn die beteiligten Verantwortlichen dann ausreichend beschenkt und gelobt werden und ihnen wie an Weihnachten den Großeltern luftige Geschenke gemacht werden: Eine eigene Humboldthymne, ein Dankesgedicht, Zusammenschnitte von „Zeitzeugen“, eine Entstehungsgeschichte, ein Lied zu Beharrlichkeit und Arbeiten gegen Widerstände und eine bauliche Verewigung: wer würde sich dafür besser eignen als die gleichen Bildhauer, die für den Schlüterhof gearbeitet haben. Es kann dort auch etwas Lustiges herauskommen wie etwa eine Art Bremer Stadtmusikanten-Skulptur mit den Hauptprotagonisten des Schlossbaus in einer charakterisierenden Pose. Ganz ehrlich, dieses Bauprojekt steht für sehr viele Tugenden und das sollte gewürdigt und festgehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.