Vortrag: „Wie für eine Akademie – die monumentalen Skulpturen des Berliner Schlosses“ | Berliner Schloss Vortrag: „Wie für eine Akademie – die monumentalen Skulpturen des Berliner Schlosses“ | Berliner Schloss

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: „Wie für eine Akademie – die monumentalen Skulpturen des Berliner Schlosses“

September 12 @ 19:00 - 21:00

Der Freundeskreis München im Förderverein Berliner Schloss e.V. lädt am Donnerstag, den 12. September um 19 Uhr in den großen Vortragssaal im Zentralinstitut für Kunstgeschichte München ein zum

Vortrag von Prof. Dr. Bernd Lindemann:

„Wie für eine Akademie – die monumentalen Skulpturen des Berliner Schlosses“

 

Neben den fest in die Fassade integrierten Dekorationen — Adler, Genien mit Monogrammkartuschen, Fensterbekrönungen — beeindruckt das Berliner Schloss durch eine Reihe von monumentalen Bildwerken. Diese entstehen jetzt wieder neu, entweder als Kopien der wenigen erhaltenen Originale oder als Neuschöpfungen auf der Grundlage älterer Photographien. Herr Prof. Dr. Bernd Lindemann, ehemaliger Direktor der Gemäldesammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, wird in seinem Vortrag auf das vielfältige Skulpturen – Programm des Berliner Schlosses eingehen:

Für den nach ihm benannten Schlüterhof hatte wohl Andreas Schlüter selber das Programm der dort auf Säulen stehenden sechzehn Figuren erdacht. Was aber wirklich der verbindende Gedanke der sechs männlichen Aktfiguren und der zehn weiblichen Gewandfiguren war, wird durchaus kontrovers diskutiert. Könnte es nicht aber sein, dass alles Fragen nach einem konventionellen ikonographischen Programm hier in die Irre führt?

Weitere Riesenfiguren kamen im 19. Jahrhundert an das Schloss, als der Bereich des Portals III Veränderungen unterzogen wurde: Einmal beim Bau der neuen Schlosskapelle, dann wieder, einige Jahrzehnte später, bei einer Rebarockisierung dieses Bereichs. Hier finden wir Figuren vor, die thematisch um Glaubenssätze und Grundsätze des Christentums kreisen.

 

>> Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:

Karin von Spaun (Leitung Freundeskreis München)

E-Mail: karin.von.spaun@online.de

Tel. 08152 3172 oder mobil: 0151 152 73666

 

Zentralinstitut für Kunstgeschichte München

Großer Vortragssaal

Katharina-von-Bora-Str. 10, 80333 München

www.zikg.eu

Details

Datum:
September 12
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Zentralinstitut für Kunstgeschichte München
Katharina-von-Bora-Str. 10
München, 80333

Veranstalter

Freundeskreis München im Förderverein Berliner Schloss e.V.
Telefon:
08152 – 31 72
E-Mail:
karin.von.spaun@online.de