Stand der Baumaßnahme Humboldt Forum im Berliner Schloss

Der Bauvorstand der Stiftung Humboldt Forum im Berlin Schloss (SHF), Hans-Dieter Hegner, und die Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Petra Wesseler, haben heute bei einer Baustellenbesichtigung des Humboldt Forums über den Stand der Baumaßnahme informiert.

Die West- und Südseite vom Berliner Schloss/Humboldt Forum im Juni 2019

An der Begehung nahmen die Staats-Sekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Anne Katrin Bohle, sowie der Generalintendant Hartmut Dorgerloh teil. Das BBR ist von der SHF mit der Durchführung der Baumaßnahme beauftragt.

Bei dem Termin wurde über den Umsetzungsstand einzelner Arbeiten berichtet. Die oberen Etagen einschließlich des Technikgeschosses unter dem Dach sind baulich fertiggestellt. In ersten Räumen für die Ausstellung der Museen hat der Aufbau der Ausstellungsgestaltung begonnen. Das erst später begonnene Dachrestaurant befindet sich noch im Bau.

Im großen Foyer sind die baulichen Maßnahmen weitestgehend abgeschlossen, der 18 Meter hohe Medienturm ist installiert. Im Erdgeschoss wie im Untergeschoss sind noch Bauarbeiten notwendig. In der Fußgängerpassage haben die Arbeiten am Bodenaufbau begonnen. Die Fassaden im Schlüterhof sind wegen Putz- und Restarbeiten noch teilweise eingerüstet.

Das Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Fertigstellung der Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung. Ein Großteil der Anlagen, insbesondere für die oberen Etagen, ist teilweise betriebsbereit. Einige Anlagen müssen allerdings nach einer fachtechnischen Prüfung nochmals angepasst werden. So kann zum Beispiel die zentrale Kälteanlage voraussichtlich erst Ende Juli 2019 zugeschaltet werden. SHF und BBR werden sicherstellen, dass Sicherheits- und Qualitätsanforderungen umfassend eingehalten werden.

Der Bauvorstand der SHF, Herr Hegner, und die Präsidentin des BBR, Frau Wesseler, haben nach der vom BBR veranlassten Prüfung aller technischen Abläufe bekannt gegeben, dass es nicht realistisch ist, das Gebäude wie geplant bis Ende 2019 nutzungsfertig herzustellen. Der Beginn der etappenweisen Eröffnung muss in das Jahr 2020 verlegt werden. Ein neues Gesamtterminkonzept wird das BBR in Absprache mit dem Vorstand der SHF dem Stiftungsrat der SHF am 26. Juni 2019 vorlegen.

Der Wettbewerb zum Projekt wurde 2008 entschieden und danach die Planung aufgenommen. Der Baubeginn war im Juni 2012. Die Rohbauarbeiten begannen im März 2013. Bis zum Frühjahr 2018 lag der Vorsitz des Stiftungsrates beim damaligen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Mit der Regierungsbildung 2018 ging der Vorsitz auf die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) über. Die Verantwortung für die Baumaßnahme verbleibt bis zur Fertigstellung und Übergabe des Gebäudes beim Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Bauherrin ist die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

8 Kommentare zu “Stand der Baumaßnahme Humboldt Forum im Berliner Schloss

  1. Wann gibt es endlich mal wieder Photos vom Schlüter-Hof? Bis die Kamera abgeschaltet wurde, habe ich jeden Tag mehrfach auf die Cam geguckt. Warum können in Zeiten von Handys nicht häufiger Photos hochgeladen werden? Müssen doch keine Kunstwerke vom Photographen sein…

    Würde mich sehr darüber freuen!

    1. Volle Unterstützung – seit August 2018 sollte es Fortschritte gegeben haben. Es kann doch wirklich nicht so schwer sein, ein neues Foto zu posten. Für Spender (so wie mich) ist dies wirklich unverständlich und ärgerlich.

  2. Nicht mit neuem Risiko eröffnen, wegen des großen Besucherandrangs bei der Eröffnung auch nicht in der Kälte,
    Mai 2020 scheint gut geeignet. selbst wenn die Stiftung Humboldt Forum das etwas früher für realistisch halten sollte. Und dann wären mehrere Ausstellungen ebenfalls fertig!

    1. Die Webcam geht schon mehrere Tage nicht mehr. Wenigstens den Grund zu erfahren ist ein Stück Höflichkeit den vielen Interessierten gegenüber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.