Spannende Entscheidungsfindung im Stiftungsrat Berliner Schloss – Humboldt Forum

15.03.2016   –  PRESSEMITTEILUNG

Nach der heutigen Sitzung des Stiftungsrates der Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum erklärte der Vorsitzende Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Naturschutz, Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit:

„Der Stiftungsrat hat in seiner heutigen Sitzung zwei wichtige Entscheidungen für das weitere Gelingen des prominentesten deutschen Kulturbauvorhabens gefällt. Zum einen wurden jeweils einstimmig die neuen Vorstände für Kultur und Bau, die Kulturmanagerin Lavinia Frey und Hans-Dieter Hegner aus dem Bundesministerium für Naturschutz, Bau, Umwelt und Reaktorsicherheit, berufen. Lavinia Frey wird gleichzeitig Geschäftsführerin der neu gegründeten Humboldt Forum Kultur GmbH. Der bisherige und künftige kaufmännische Vorstand Johannes Wien wurde ebenfalls einstimmig zum Sprecher des Vorstands bestellt. Außerdem beschloss der Stiftungsrat den Bau des Dachrestaurants auf der Nordwestecke des Gebäudes.“

Das Bauvorhaben zur Wiedererrichtung des Berliner Schlosses als Humboldt Forum ist nach wie vor im Kosten und Terminplan. Hans-Dieter Hegner: „Mit dem Beginn des Innenausbaus im Frühjahr beginnt eine entscheidende Phase für das Humboldt Forum im Berliner Schloss. Wir werden alle Kräfte bündeln, um die erwartete hohe Qualität im Kosten- und Terminrahmen zu erbringen.“

Mit der in der vergangenen Sitzung neu gegründeten Humboldt Forum Kultur GmbH als Tochtergesellschaft der Stiftung treten nun auch die Aufgaben der Programmentwicklung in den Vordergrund. Lavinia Frey: „Die Zeit bis zur Eröffnung werden wir intensiv für die Programmvorbereitung des Humboldt Forums nutzen. Ich freue mich dabei sehr auf die Zusammenarbeit mit der Gründungsintendanz und meinen Vorstandskollegen.“

Grünes Licht gab der Stiftungsrat für die Planung und den Bau des Dachrestaurants auf der Nordwestecke des Gebäudes. „Von dort wird man eine grandiose Aussicht auf den Lustgarten und auf Unter den Linden bis zum Brandenburger Tor genießen können“, ist Stiftungsratsvorsitzender Florian Pronold überzeugt. Außerdem sollten die Besucher des Humboldt Forums im Berliner Schloss mit dem Aufstieg auf das Dach ermuntert werden, später nicht nur das Erdgeschoss sondern auch alle anderen Etagen mit ihren spannenden Ausstellungen und Veranstaltungen zu entdecken. Der Bau des Dachrestaurants wurde im vergangenen November durch die Aufstockung des Projektetats um 5 Mio. auf 595 Mio. € vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages ermöglicht.

 

Quelle: 15.03.2016 – Pressemitteilung der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.