Mit großem Stadtmodell um 1900: Der Förderverein öffnet neues Schloss-Infocenter direkt an der Lustgarten-Fassade vom Berliner Schloss

Das neue „Infocenter Berliner Schloss“ direkt vor der Lustgarten-Fassade für Interessierte und Spender

Nach der Schließung der Humboldt-Box und einem kurzen Zwischenaufenthalt am Werderschen Markt 12 lädt der Förderverein Berliner Schloss e.V. jetzt wieder direkt am Berliner Schloss/Humboldt Forum mit dem „Infocenter Berliner Schloss“ vor der Lustgarten-Fassade (Schlossplatz 5, 10178 Berlin) in neue Ausstellungs- und Informationsräume ein:

 

Besucher, Spender und Interessierte finden gegenüber vom Berliner Dom an der Schloss-Baustelle in einem über 200 qm großen, aus Containern zusammengesetzten Ausstellungsraum ohne Zwischenwände, umfassende Informationen rund um den Wiederaufbau des Berliner Schlosses.

 

Das beeindruckende und einmalige Stadtmodell von Berlin um 1900 ist jetzt im neuen Infocenter am Berliner Schloss wieder in voller Größe zu erleben!

 

Beeindruckend ist vor allem das historische Stadtmodell von Berlin um 1900, das nun wieder vollständig aufgebaut werden konnte.

Das kleine Kino mit Filmen zur Geschichte des Schlosses und aktuellen Aufnahmen vom Schloss-Wiederaufbau hat seinen Platz genauso wie große Modelle aus Gips und Sandstein, die das Können heutiger Bildhauer bei der Rekonstruktion der barocken Schlossfassaden zeigen. Große Bildschirme informieren über die Arbeit des Fördervereins.

 

Das Schloss-Modell im neuen „Infocenter Berliner Schloss“

Es gibt ein Schubladenmodell zum Nutzungskonzept des Gebäudes als Humboldt Forum, es gibt den Spendenautomaten sowie ein Spendenbüro für die Spenderberatung. Auch der Schloss-Shop mit umfangreicher Fachliteratur, Zeitschriften und dem Schloss-Sortiment ist wieder im Infocenter zu finden.

Eindrucksvoll unterstreicht die fertig gebaute Lustgartenfassade des Berliner Schlosses hinter dem Infocenter die erfolgreiche Spendensammlung des Fördervereins Berliner Schloss, die sich inzwischen der 100 Millionengrenze nähert.

Alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Förderverein haben wie gewohnt im Infocenter wieder ihren Dienst aufgenommen und versorgen alle Besucher mit fachlichen Informationen zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses sowie zu jeglichen Spendenmöglichkeiten.

Die neue Schloss-Ausstellung an der Lustgartenfassade vom Berliner Schloss hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und wird voraussichtlich bis August 2020 hier verbleiben. Der Eintritt ist frei!

 

Im Schloss-Shop gibt es viele Schloss-Artikel wie umfangreiche Fachliteratur und das „Berliner Extrablatt“.

 

Der Förderverein Berliner Schloss e.V. setzt sich seit 1992 für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses in weitestgehender Originaltreue seiner Fassaden und Höfe ein und stellt mit seiner groß angelegten Spendensammlung die nötigen Finanzmittel dafür bereit.

Von den benötigten 105 Millionen Euro Spenden sind bereits 97 Millionen Euro eingegangen, es fehlen noch 8 Millionen Euro.

 

Text: Pressemitteilung Förderverein Berliner Schloss e.V., Fotos: Juri Reetz/Förderverein Berliner Schloss e.V.

2 Kommentare zu “Mit großem Stadtmodell um 1900: Der Förderverein öffnet neues Schloss-Infocenter direkt an der Lustgarten-Fassade vom Berliner Schloss

  1. Ganz toll zu lesen, dass es wieder diese Möglichkeit gibt nach dem Abbau der Humboldtbox. Zwischen Weihnachten und Silvester bin ich wieder in Berlin und werde bestimmt das Infocenter besuchen. Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.