Manfred Rettig geehrt

Manfred Rettig und Wilhelm von Boddien nach dessen Laudatio vor über 2000 Konzertbesuchern in der Philharmonie

Mit großem Bedauern, aber auch mit viel Verständnis haben wir das Ausscheiden von Manfred Rettig, des Sprechers und technischen Vorstands aus der Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum zur Kenntnis nehmen müssen. Manfred Rettig war für uns mit seiner präzisen Arbeit der Garant für den außerordentlichen Erfolg unserer Spendensammlung. Sein Können und sein Überblick überzeugten sogar Neil MacGregor, der eine für ihn neue Formulierung von ihm in seinen deutschen Wortschatz aufnahm: „Einhaltung von Termin- und Kostenrahmen“. Diese Worte bedeuten nun auch für Neil MacGregor eine Maxime beim Humboldt Forum. Manfred Rettig war unser Vertrauensmann und uns immer freundschaftlich verbunden.

In den letzten zwanzig Jahren seiner Tätigkeit für den Regierungs- und Parlamentsumzug von Bonn nach Berlin und als Sprecher des Vorstands der Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum kam sein Privatleben viel zu kurz. Dennoch hat er vor seinem Ausscheiden wichtige Weichen für die Zukunft des Projekts gestellt. Fast alle Projektdetails des Bauvorhabens sind ausgeschrieben und zu auskömmlichen Preisen beauftragt worden. Wesentliche Preissteigerungen sind damit nicht mehr zu befürchten. Der Stiftungsrat hat darüber hinaus, nicht zuletzt auf sein Drängen hin, beschlossen: „Änderungen an der beschlossenen Bauplanung sollen nach dem Willen des Stiftungsrates ausgeschlossen sein.“

Der Stiftungsrat ist das Kontrollgremium der Stiftung und besteht aus führenden Politikern und Fachleuten in Verantwortung für das Projekt. Damit ist gewährleistet, dass das Bauvorhaben Humboldt Forum im Berliner Schloss planmäßig fertiggestellt werden kann. Manfred Rettig bleibt aber auch in Zukunft dem Projekt eng verbunden, er wechselt jetzt in das Kuratorium der Stiftung, bleibt also am Ball.

Der Förderverein dankt Manfred Rettig für seine großartige Leistung, die alle wichtigen Voraussetzungen für dieses erfolgreiche Bauvorhaben geschaffen und uns immer den Rücken für unsere Arbeit freigehalten hat. Wir bedauern sein Ausscheiden aus dem Projekt und wünschen diesem verdienten Freund des Berliner Schlosses alles erdenklich Gute, nun auch in seinem Privatleben. Mit Johannes Wien hat er einen ausgezeichneten Nachfolger als Sprecher des Vorstands erhalten, der schon einige Jahre die kaufmännische Verantwortung für das Projekt trug. Wir sind dankbar für die Entscheidung des Stiftungsrats, diesen mit der Materie höchst Vertrauten nun an die Spitze der Stiftung zu stellen.

Foto: © Jan Juri Reetz, Berlin

2 Kommentare zu “Manfred Rettig geehrt

  1. Bedauerlich allemal..!!Es ist oft unverständlich,weshalb ein Entwickler und Fürsprecher sein Schiff verlässt. Herrn Rettig ,ist wie sein Name verrät ein Retter und Ritter dem großer Dank für seine Verdienste und Engagement des Wiederaufbau Berliner Schloss gebührt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.