Internetseiten der Schloßapologeten

http://www.berliner-schloss.de/

http://www.berliner-stadtschloss.de/

http://www.stadtschloss-berlin.de/

Ganze 3 (in Worten: drei) Internetseiten, die sich ausschließlich mit dem Reinsch…schloß beschäftigen. Waaaaaahnsinn.

Wenigstens Lür hat eine Berliner Adresse, im Gegensatz zum Hamburger ex-Landmaschinenhändler, der sich lediglich ’ne Zweitwohnung in Berlin leistet.

Dürftig, dürftig. Noch mehr Reinsch….schloßpropaganda!

4 Kommentare zu “Internetseiten der Schloßapologeten

  1. Na ja, bei den Schloßfreunden reichen halt drei qualifizierte Seiten aus. Bei den PdR-Freunden hat ja wirklich jeder Pobhans (siehe Hr. Neumann) eine eigene Seite.

    Tun Sie doch mal was gegen Ihre furchtbaren Durchfallattacken, das ist ja schlimm, Sie tun mir richtig leid.

  2. Klar tue ich was gegen meinen Durchfall, 2020, oder so, wenn das Schloß steht. He he he 🙂 Such ich mir ein lauschiges Plätzchen, wo ich ungestört so leben kann, wie meine Hohenzollernidole. Die haben sich doch auch lieber mit Parfüm und Puder eingeschmiert, anstatt sich zu waschen, oder? Kann also nicht schaden, wenn’s im Schloß so riecht wie damals. Echt originalgetreu eben.

  3. Die Frage ist nur, ob die Herrschaften sich dazu erniedrigten, selbiges zu benutzen. War doch damals "in", zentimeterdicke Puderschichten draufzuhaben, oder nicht? Die dufteten wie Paviane aus dem Arsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.