Hamburger Schlossfreunde zu Gast auf der „Cap San Diego“

Zu einer Schlossveranstaltung einmal ganz anderer Art trafen sich am 21. Januar die Hamburger Schlossfreunde vom Freundeskreis Hamburg auf der „Cap San Diego“, dem jetzigen Museumsschiff, im Hamburger Hafen:

Das Thema war Hamburg-like mit „Die Peking“ und „Stories of menu“, einem Buch von Birgit Altendetering-Tiggemann.

Ca. 45 Schlossfreunde wurden am frühen Nachmittag vom Vorsitzenden des Vereins „Freunde der Viermastbark PEKING e.V.“, Mathias Kahl, durch die Ausstellung der PEKING, die derzeit auf der Cap San Diego zu sehen ist, geführt.

 

Danach hielt er in der Lounge einen hochinteressanten Vortrag über diesen alten Segler, bildlich unterstützt mit einer Power-Point-Präsentation. Herr Mathias Kahl verzichtete für das Schloss auf sein Honorar.

 

Während die Gäste bei bester Stimmung in den historischen Räumen Kaffee und Kuchen zu sich nahmen, stellte sich dann Herr André Wehry, Shop-Leiter der Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM), den Schlossfreunden vor. Er hatte 3 attraktive Preise aus der Manufaktur für eine Tombola im Gepäck. Der Erlös ging in die Hamburger Spendenkasse.

 

Etwa 45 Schloss-Freunde kamen zur außergewöhnlichen Schloss-Veranstalung auf die „Cap San Diego“ – auch Fördervereins-Geschäftsführer Wilhelm von Boddien war Gast.

 

Seine Begleiterin, Frau Birgit Altendeitering-Tiggemann hatte zum Verkauf zu Gunsten unseres Schlosses 3 Exemplare ihres neuen Buches „Stories of menu“ mitgebracht. Diese waren sofort vergriffen und das Geld wanderte ebenso in der Spendenbox für das Berliner Schloss.

 

Für das Berliner Schloss auf der „Cap San Diego“: Christiane Winter, Dr. Eckhard Mohr, Birgit Altendetering-Tiggemann, André Wehry, Inge Matthaei (v.l.)

 

Frau Ann-Katrin Cornelius, Geschäftsführerin der Cap San Diego, und Frau Mareijke Mansel vom Caterer Viermaster verzichteten schon zum 2. Mal auf die sonst üblichen anfallenden Kosten.

>> Ein herzliches Dankeschön kam von allen Schlossfreundinnen und -freunden an die großzügigen Spender.

Dieser Nachmittag brachte eine Summe von ca. 1.100 Euro für unser Schloss.

 

Text und Fotos: Gabriele Krage, Leiterin Freundeskreis Hamburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.