Frage an den Förderverein: Kuppelkreuz

Ich würde gerne ein Bauteil kaufen (spenden), sobald der Grundstein gelegt ist.
Von großer Symbolkraft ist, wie auch bei der Frauenkirche, der höchste Ort des Bauwerkes. Deshalb habe auch die Engländer das Kreuz hergestellt.

Ich würde auch gerne das Kuppelkreuz des Schlosses spenden, konnte es jedoch auf der Seite nicht finden. Das gilt auch für die goldene Laterne. Kann mir da jemand weiterhelfen?

3 Kommentare zu “Frage an den Förderverein: Kuppelkreuz

  1. Da der Kuppelbau noch festgelegt ist, haben wir hier auch noch keine Preise veröffentlicht, da wir natürlich nur das anbieten können, was auch beschlossen wurde.

    Rechnen Sie aber bitte für das Kreuz mit einem 6-7-stelligen Betrag, es war eben sehr groß, über 7 m hoch, und für die Laterne mit einem Preis der im ebenfalls mindestens 7-stelligen Preis. Wenn Sie an einer solchen Spende intereesiert sind, sollten Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen, damit wir die vertraglichen Voraussetzungen für Ihre Spende klären können.

    Je mehr Spenden schon jetzt auch für die Kuppel eingeworben werden, desto selbstverständlicher wir dann auch deren Wiedererichtung.

    Natürlich würde die Spende dann auch erst nach dem Baubeschluss für die Kuppel fällig.

  2. >Je mehr Spenden schon jetzt auch für die Kuppel eingeworben werden, desto selbstverständlicher wir dann auch deren Wiedererichtung.<

    Daher nochmals meine Frage (siehe mein Beitrag vom 02.11.05):
    Kann man nicht durch ein höheres Spendenaufkommen versuchen, von der öffentlichen Hand, bzw. der Privatinvestoren unabhängiger zu werden?

    Wir können doch dann einfach "mehr" Schloss bauen. Insoweit finde ich Ihren Satz für die Kuppelspenden positiv bemerkenswert. Wenn man hier finanzielle Fakten schafft/schaffen kann, kommt man doch wohl an der noch nicht beschlossenen Kuppel und auch der Ostfassade nicht mehr vorbei!

    Wie steht es eigentlich mit diesen Entscheidungen? Wer fällt diese, und wann?

  3. Einfluss nehmen können wir doch erst, wenn die Spenden da sind oder juristisch einwandfrei vertraglich vereinbart wurden. Man kann das Fell des Bären doch erst aufteilen, wenn man ihn zuvor erlegt hat. Also sollte man sich doch zunächst Gedanken darüber machen, wer denn diesen Bereich mit wieviel Geld unterstützen könnte!Spender, meldet Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.