Es gebe kein merkbares Interesse der Stadt an dem

Projekt, beklagt von Boddien.

Dann packen Sie verdammt noch mal Ihre sieben Sachen und verkrümeln sich. Sie und Ihre Hilfstruppen vermißt niemand, außer das Hohenzollerngesocks. Die ganze Sache ist wohl ’ne Nummer zu groß für einen Hamburger Kapitalisten, dessen Firma pleite ging, hä? HAHAHAHAHAHA!

Halt, halt! Ein Blick in den Stadtplan ergibt, daß es in Berlin gar keine Rissener Landstraße gibt, und die Postleitzahl 22559 sieht eher untypisch für Berlin aus. Also bleiben Sie ruhig da, wo Sie sind.

Im übrigen empfinde ich es als größte Schweinerei, daß das Impressum auf eine Hamburger Adresse verweist. Bau doch Dein Dreckssschloß in Hamburg wieder auf! Da warten Deine Freunde auf Dich! HAHAHAHAHAHAHAHAA!

3 Kommentare zu “Es gebe kein merkbares Interesse der Stadt an dem

  1. C.Höfer schrieb:
    "Im übrigen empfinde ich es als größte Schweinerei, daß das Impressum auf eine Hamburger Adresse verweist. Bau doch Dein Dreckssschloß in Hamburg wieder auf! Da warten Deine Freunde auf Dich![..]"

    Bei dem Humboldt-Forum handelt es sich um kein regional-lokales Projekt. Das sollte Ihnen als PdRler besonders klar sein, denn Ihnen würde nichts ferner liegen, als die PdR-Hülle als Provinzschuppen zu umschreiben.
    Sie geben ja auch vor, Heidelberger zu sein. Demnach hätte ich als hier lebender und sogar gebürtiger Berliner Ihnen gegenüber Meinungs- und Entscheidungsrecht.
    Dennoch sei es Ihnen weiter gestattet, Ihre Wehklagen kundzutun und an weiteren Verschwörungsszenarien zu feilen.
    Verbringen Sie aber lieber die verbleibenden Monate nicht im Streit, sondern erfreuen Sie sich an der graffunderschen Hülle in Reminiszenz an die so bedeutenden zwölf Jahre seiner offiziellen Nutzung, bevor diese demontiert wird.

    ___
    Mitte Berlins ideologiefrei – mit Humboldt-Forum

  2. Höfer ist typischer Ideologe: man nehme ein halbes Ziatat und interpretiere es neu.

    Das von ihm zitierte fehlende Interesse bezog sich: 1. auf den Senat und nicht auf die Stadt und 2. auf die Infobox und nicht auf das Schloss. Gel? Hoffentlich versteht er das. Und vielleicht begreift er auch, dass Berlin die Hauptstadt aller Deutschen ist und nicht nur derjenigen aus dem Bezirk Mitte. Und genau deswegen wurde außerhalb Berlins für das Schloss mehr gespendet als in Berlin selbst. Und genau deswegen ist es wohhl auch wurscht, ob die Geschäftsstelle des in Berlin registrierten Vereins in Berlin, Hamburg oder München ist. Hauptsache ist doch wohl, man tut was für die Stadt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.