Direkt vom Steinbildhauer: Freundeskreis Hamburg erhält Flora-Bozetto in Spandau

Einen ganz besonderen Berlin-Besuch erlebten über 40 Schloss- Freunde vom Freundeskreis Hamburg Anfang Februar: Nach der Ankunft in der Hauptstadt und einer kleinen Sightseeing-Tour folgte ein exklusiver Rundgang über die Schloss-Baustelle. Höhepunkt aber war der Besuch der Schlossbauhütte in Berlin-Spandau.

Die Hamburger Gäste wurden von Bertold Just, dem Leiter der Schlossbauhütte, persönlich empfangen. Er erläuterte die umfangreiche Modellfertigung und aktuelle Arbeiten an verschiedenen Sandstein-Elementen für die Schloss-Fassade. Ein Blick hinter die Kulissen verriet, wie auch moderne Verfahren bei der Modellherstellung zur Anwendung kommen. Seit 2009 engagiert sich der Hamburger Freundeskreis für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses und die Wiederherstellung der überlebensgroßen 2,80 Meter hohen Flora-Statue. Die „Berliner Flora“, die mit vielen anderen Figuren den Schlüterhof im Schloss prägte, wird nun auch in der Schlossbauhütte wieder hergestellt. Diplom-Restaurator und Steinbildhauermeister Kai Rötger hat den Auftrag, die Blumengöttin aus Sandstein im Maßstab 1:1 anzufertigen. Als 46 cm großer sogenannter „Bozetto“ (Ital.: Entwurf, Skizze, Modell) existiert sie jetzt schon und wurde stellvertretend für den Freundeskreis Hamburg an Frau Ottony Müller-Grundmann übergeben.

Herr Rötger berichtete noch von den Besonderheiten dieser Figur und erklärte spezielle Herausforderungen an die Rekonstruktion der Flora wie die reizvolle Unterkörperwölbung nach vorn und die legere Beinstellung, den Stoffschwung des Tuches oder die Blumen in der linken Hand.

Das Flora-Bozetto hat inzwischen in Hamburg eine Ehrenplatz erhalten und ermuntert die Schloss- Freunde, weiter erfolgreich Spenden zu sammeln. Sehr erfreulich: Das Spendenziel ist schon greifbar nah.

Ein Kommentar zu “Direkt vom Steinbildhauer: Freundeskreis Hamburg erhält Flora-Bozetto in Spandau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.