Das Humboldt Forum auf der „ITB Berlin NOW“

Vom 9. bis 12. März 2021 findet die „ITB Berlin NOW“ als virtuelles Schaufenster des B2B-Reisens statt. Das Humboldt Forum ist dabei!

Mit der ITB Berlin NOW bietet die Leitmesse der weltweiten Tourismusbranche vom 9. bis 12. März eine digitale Plattform für die globale Reiseindustrie. Wie bereits in den letzten Jahren ist das Humboldt Forum auch in diesem Jahr zu Gast. Die Teilnahme an der ITB Berlin NOW sowie die enge Kooperation mit der Berlin Tourismus & Kongress GmbH bereiten die touristische Strategie und Kampagne des Humboldt Forums für zukünftige Gäste und Berlin-Besucher aus aller Welt vor.

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Mit dem Humboldt Forum hat Berlin ein neues markantes Wahrzeichen in seiner neuen kulturellen Mitte bekommen. Sobald Berlin-Reisen wieder möglich sind, wird sich das neue Haus zum Magneten für Besucherinnen und Besucher entwickeln. Bereits jetzt machen die digitalen Angebote neugierig auf das neue Berlin-Highlight.“

 

Das Humboldt Forum im Berliner Schloss im Februar 2021: Ecke Süd- und Ost-Fassade

Prof. Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Humboldt Forums: „Das Humboldt Forum ist ein besonderer Ort, der Wissenschaft, Kunst und Kulturen zusammenbringt. Angesichts der ersten Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen und einer zu erwartenden Erholung der touristischen Bereiche freuen wir uns, diesen Ort des Dialogs und der Vielstimmigkeit mit seiner besonderen Architektur und Geschichte sowie seinen weltberühmten Sammlungen bald auch einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.“

 

In der historischen Mitte Berlin, zwischen Brandenburger Tor und Alexanderplatz hat das Humboldt Forum im Dezember 2020 eröffnet – coronabedingt zunächst digital. Gegenüber der Museumsinsel treffen in der Neuinterpretation des 1950 gesprengten Berliner Schlosses originalgetreu rekonstruierte Barockfassaden auf die zeit­genössische Architektursprache des italienischen Architekten Franco Stella. Mit sechs Portalen und drei Innenhöfen entfaltet sich ein neues Stadtquartier: Schlüterhof, Passage und Spreeterrassen laden rund um die Uhr zum Flanieren ein. Und auf einer Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche von mehr als 30.000 m² können Besucher weltbekannte Sammlungen erleben und ihre eigenen Perspektiven einbringen.

Zuerst geöffnet werden die Ausstellungen im Erdgeschoss (Geschichte des Ortes, „Einblicke. Die Brüder Humboldt“, „Nimm Platz! Eine Ausstellung für Kinder“) sowie in der ersten Etage („Berlin Global“ und „Nach der Natur“). Im Spätsommer 2021 folgen der Westflügel der zweiten und dritten Etage mit dem Ethnologischen und Asiatischen Museum sowie die Dachterrasse. Zum Jahreswechsel 2021/2022 schließlich steht den Besuchern das gesamte Haus offen. Das Zusammenspiel aus Veranstaltungen, Ausstellungen und kultureller Bildung macht Vielstimmigkeit zum Programm. Inspiriert ist es von seinen Namensgebern Alexander und Wilhelm von Humboldt und deren Freude daran, die Welt mit offenen Augen zu erkunden, um sie als ein verflochtenes System von Natur und Kultur zu verstehen,

Ein Haus, vier Akteure: Die Vielstimmigkeit ist bereits in der Zusammenarbeit der Partner*innen angelegt. Im Humboldt Forum kooperieren die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Humboldt Labor sowie Kulturprojekte Berlin und das Stadtmuseum Berlin mit der Berlin-Ausstellung.

 

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss vom 09.03.2021; Foto: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss/Christoph Musiol

 

3 Kommentare zu “Das Humboldt Forum auf der „ITB Berlin NOW“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich vermisse seiit gut 2 Monate neue Nachrichten und auf Ihr Startseite
    vom Förderverein ist seit ein halbes Jahr immer das gleich Bild mit den Herren
    drauf. Gibt es zukünftig keine Neuigkeiten vom Schloss mehr, da es fertig ist ?
    Ich bitte um Stellungsnahme Bitte schicken Sie sofort eine I-Mail!!!!!!!!

    Hochachtungsvoll

    Müller, Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.