Baustellen-Update vom 12.11.2016

Das Portal V mit Blick in den „Rittersaal“

Portal IV mit Durchblick ins Schlossforum

Totalen von Nordwesten und Südwesten

Bildlicher Rückzug über die Rathausbrücke

Fotos: Matthias Warnking

13 Kommentare zu “Baustellen-Update vom 12.11.2016

  1. Die Neue Nationalgalerie (wird nach 40 Jahren saniert für 100 Millionen!! €) sieht aus wie ne Tankstelle, das neue Moma gleich nebenan wird einer Aldi-Baracke gleichen, die James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel sieht aus wie ein großer Vogelbauer und der Ostflügel des Schlosses gleicht einem Parkhaus. Wem wunderts also noch, dass so viel rekonstruiert wird?

  2. Die Ostfassade gliedert sich genau in das Ensemble vom Fernsehturm bis zum Spreearm ein. Etwas anderes ginge nicht, zumal das linke Teil der östlichen Schlossfassade, der Renaissanceflügel wirklich unwiderruflich verloren war.

  3. Reiner Hamousch das ganze Schloß war verloren und wird wieder aufgebaut ! – Anstelle dieser unglaublich hässlichen Ostfassade hätte man zumindest zum Stile des Schlosses passend eine weit weniger brutale historiszierende Lösung finden können – Man kann nur hoffen, daß eine spätere Generation diese Geistlosigkeit wieder abreißt oder sie zumindest mit Efeu oder Wildem Wein überwuchern läßt  dann erfreuen sich wenigstens die Vögel an ihr  😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.