Aktuelles zum Baufortschritt in der Corona-Pandemie

>> Gerüste am Portal III, Pflasterung im Schlüterhof und Aufstellen der Großfiguren, Eröffnung von Berliner Schloss/Humboldt Forum im Dezember 2020

 

Im Augenblick ist in Bezug auf die weiteren Baufortschritte leider überall der „Corona-Wurm“ drin und dies bringt diverse Verzögerungen mit sich:

 

Arbeitskräftemangel und unterbrochene Lieferketten

Coronabedingt herrscht auf der Baustelle nicht nur ein Arbeitskräftemangel, da ausländische Arbeitnehmer aus Polen und der Ukraine wochenlang nicht einreisen durften, sondern dazu sind auch coronabedingt Lieferketten mit ausländischen Auftragnehmern unterbrochen worden. Wenn eine Firma aber nicht liefern kann, kann eine andere Firma auch nicht weiterarbeiten. Und das bringt, ungewünscht und ungewollt, leider auch immer wieder Verzögerungen mit sich!

 

Gerüst-Abbau am Portal III

Das restliche Gerüst vor Portal III fällt deshalb wohl erst im September, da hier die Kupferblecharbeiten, mit denen die Dächer und auch die Schutzbleche für die Gesimse vollendet werden sollen, im Rückstand sind. Vorher kann man natürlich nicht das Gerüst abbauen.

 

Pflasterung im Schlüterhof

Der Schlüterhof ist bis auf die Pflasterung und das Aufsetzen der Großfiguren fertiggestellt. Die Pflasterung des Hofes wird wohl noch bis Anfang Oktober dauern.

Fotos vom fertigen Schlüterhof und weitere aktuelle Schloss-Ansichten sehen Sie in unserer Bilderserie auf unserer Website:

https://berliner-schloss.de/neues-schloss-humboldt-forum/neue-bilder-berlin-2019/

 

Aufstellung der Großfiguren im Schlüterhof

Die Großfiguren für den Schlüterhof sind alle fertiggestellt und warten auf Ihre Aufstellung. Sie können allerdings erst aufgesetzt werden, wenn der Schlüterhof fertig gepflastert und befahrbar ist, weil schwere Kran-/Transportfahrzeuge auf dem losen Untergrund alles wieder kaputt fahren könnten. Das Aufsetzen der Großfiguren wird deswegen wohl auch erst im Oktober geschehen können.

 

Eröffnung des Hauses im Dezember

Für die Eröffnung vom Berliner Schloss/Humboldt Forum, jetzt geplant für Dezember 2020, gibt es aus demselben Grund immer noch keinen verbindlichen Termin.

Erst gegen Ende Oktober werden hierzu erste Entscheidungen getroffen, z.B. ob das Verbot für Großveranstaltungen über den 31. Oktober hinaus verlängert wird, dann gibt es in diesem Jahr keine große Eröffnungsfeier mehr! Wir tappen also, wie andere Bereiche in unserer Volkswirtschaft auch, ziemlich im Dunkeln!

 

Wir bemühen uns immer im Interesse unserer Spender und Freunde intensiv um schnelle Lösungen, aber vor höherer Gewalt wie der Pandemie gilt nicht einmal mehr der berühmte-bemühte Spruch: „Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern halt etwas länger!“

 

Ihr Förderverein Berliner Schloss e.V.

 

9 Kommentare zu “Aktuelles zum Baufortschritt in der Corona-Pandemie

  1. Danke für die Info. Man kann nur hoffen, dass durch die Verzögerungen infolge der Coronasituation der Eröffnungstermin im Dezember nicht erneut verschoben werden muß.

  2. Klares und professionelles Update! Und Sogar mit einem kleinen Schuss Humor. Danke dafür
    Steht zu hoffen das sich die Wippe auch verzögert ….. von mir aus auf St Nimmerlein. 😉

  3. Täusche ich mich oder gibt es Grund, sich Sorgen zu machen? Ich habe den Eindruck, dass der Spendeneingang nachlässt. Die Webcam-Bilder zeigen nur ganz wenige Bauarbeiter auf der Baustelle bei nur mäßigem Fortschritt der Platzgestaltung. Inzwischen scheinen die Webcams selbst ausgefallen zu sein. Die Kupferarbeiten am Eosanderportal bleiben seit Wochen liegen. Die Materiallager machen einen ungeordneten Eindruck. Bei dem Tempo, dass ich erkennen kann, werden die Arbeiten am Schlossumfeld in diesem Jahr nicht mehr fertig. Auf einer – nicht mehr zugänglichen – Fassadenansicht (Süd) waren großflächig gesprühte lila-rosa Verschmierungen zu sehen, die jetzt wegen der nicht funktionierenden Webcams nicht mehr gezeigt werden? Sind meine Eindrücke richtig?

    1. Nun mal keine Panik (verbreiten) – alle WebCams funktionieren und ich kann „großflächig gesprühte lila-rosa Verschmierungen“ nicht erkennen. Und wenn die Eröffnung erst im Frühling des nächsten Jahres stattfindet: Wäre das so schlimm? Ist vielleicht sogar schöner – mit dem Frühling erwacht dann auch das Schloß/ Humboldt-Forum.

      1. Also gut, Herr Brucks, keine Panik. Vielleicht haben Sie recht mit der besseren Eröffnung im Frühjahr. Ich bin mir ganz sicher, die rosa gesprühte verschmierte Fläche war links neben Portal II an der EG und 1. OG-Fassade zu sehen , ca. 6 m hoch. War ich der Einzige, der das sah?? Vielleicht war das eine nur software-getrickste Einblendung in das webcam-Foto.

        1. …ich habe diese farbige Fläche jetzt auch gesehen . scheinbar handelt es sich dabei um eine Reflexion oder einen Defekt der Kamera bei einem gewissen Einstrahlwinkel. Also: alles gut. :o)

  4. Derzeit werden auf dem Schlossplatz die Rohre für die Fernheizung erneuert.
    Waren diese Rohre nicht ein Grund, warum der NEPTUNBRUNNEN nicht an seinen alten Platz kommen könnte?
    Hoffentlich werden die erneuerten Fernheizungsrohre verschwenkt, damit der Brunnen doch noch kommen kann!

  5. Rolf Wiese:Verfolge täglich den Fortgang der Bauarbeiten per Web-cam.
    Ist schon die Entscheidung über den Neptun-Brunnen gefallen?Kommt er vor die Südfassade des Schlosses?
    Wann verschwinden die Müllcontainer und die Baucontainer,gibt es noch weitere Bepflanzungspläne,oder wird weiter großflächig versiegelt?
    Meine Frau ist körperbehindert und auf einen Rollstuhl angewiesen,kommen wir ab Dezember und dann auch später gut durch die Ausstellungsflächen??
    Ansonsten freue ich mich an diesem Schmuckstück für Berlins Mitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.