„Mehr Bäume für das Schloss in Berlins Mitte“

12.01.2023  – Der Tagesspiegel

Grüne wollen Schattenspender am Humboldtforum

Die Gegend rund um das Humboldtforum hat wenig Aufenthaltsqualität. Das soll sich nach dem Willen der Grünen aus Mitte ändern – mit einem Brunnen und klimaresilienten Baumarten.

Von Julia Weiss

Unklare Zuständigkeiten, Zweifel am Konzept, umstrittene Spenden, Streit um Kreuz und Bibelzitate – das Humboldtforum hat viele Probleme. Ein weiteres wollen die Grünen aus Mitte nun zumindest lösen und Schatten am Berliner Schloss schaffen. Denn bisher sieht die Umgebung ziemlich trist aus. Nichts als Pflaster und ein paar Bäumchen.

Vor der prunkvollen Fassade parken neuerdings sogar Autos. Aufenthaltsqualität sieht anders aus. Auch wann und ob die Freitreppe zum Wasser gebaut werden kann, ist unklar.

Als kurzfristige Maßnahme fordern die Grünen nun, mehr Bäume zu pflanzen, damit der Platz im Sommer nicht zur „Hitzeinsel“ wird. Die Bezirksverordnetenversammlung Mitte stimmte für einen entsprechenden Antrag.

Das Bezirksamt solle sich dafür einsetzen, „dass der gesamte Platz und möglichst auch die Innenhöfe nachträglich mit große Kronen ausbildenden, schnell wachsenden, klimaresilienten Baumarten bepflanzt werden.“ Zudem sollen Sitzgelegenheiten im Schatten und ein Trinkwasserbrunnen installiert werden.

 

Quelle: Der Tagesspiegel, 12.01.2023

 

.

 

3 Kommentare zu “„Mehr Bäume für das Schloss in Berlins Mitte“

  1. Nun sollens also Bäume richten. Ein bislang probates Mittel, um über Schwachstellen und Entgleisungen zeitgenössischer Architektur ein tröstendes Mäntelchen zu decken. Dabei wäre es unter normalen Umständen naheliegend, die historische Gestaltung des Schlossplatzes samt Pflanzbeeten und kühlendem Neptunbrunnen auf das derzeitige Elend zurückkehren zu lassen! Aber normal ist in der Hauptstadt offensichtlich kaum noch etwas. Allein das Ansinnen, auch die Innenhöfe – gemeint ist wohl der Schlüterhof – mit Bäumen zu beschatten, zeigt die ganze waltende Unbedarftheit und Inkompetenz.

    1. Wie kann man überhaupt auf den absurden Gedanken kommen, in einen prächtigvon Innehof, geschmückt von schmuckvoll sich präsentierenden Fassaden schattenspendende, also große Bäume mit dichten Kronen hineinzusetzen und damit die eindrucksvolle Wirkung zu zerstören und Konzerte usw. unmöglich zu machen? Vergessen wir díe Idee einfach als Gedankenfehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert