„Wiederaufbau – 13 Millionen Euro Spenden fehlen noch für Berliner Schloss“

22.01.2019  Märkische Oderzeitung
Die Spendensammler für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses sehen sich kurz vor ihrem Ziel.
„Es fehlen noch 13 Millionen Euro“, sagte der Geschäftsführer der Fördervereins, Wilhelm von Boddien, am Dienstag in Berlin. Für den weiter umstrittenen Bau, in dem das Humboldt Forum vom Jahresende an schrittweise eröffnet werden soll, sollen insgesamt 105 Millionen Euro an Spenden zusammenkommen.

 

Den größten Teil der Baukosten von fast 600 Millionen Euro trägt der Bund. Das Humboldt Forum im Schloss ist als Kultur- und Museumszentrum konzipiert.

Als Basis für die Spendensammler diente bisher die sogenannte Humboldt-Box direkt neben der Baustelle im Herzen Berlins. Nach Schließung der Info-Ausstellung wird nun in einem Ladenlokal rund 300 Meter vom Schloss entfernt über den Wiederaufbau informiert. Im Lustgarten vor dem Berliner Dom soll zudem im Sommer noch eine Info-Box entstehen.

Auch nach Erreichen des Spendenziels will der Förderverein weiter sammeln. Dann sollen Geldquellen gesucht werden, um 20 Statuen über den Portalen des Schlosses zu finanzieren. Die Kosten der etwa drei Meter hohen Figuren schätzte von Boddien auf jeweils bis zu 280 000 Euro, zusammen also gut fünf Millionen Euro.

 

Quelle: Märkische Oderzeitung, 22.01.2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.