Tradition wird fortgesetzt: „5. Berliner Abend“ in Köln

 

Mit über 60 Teilnehmern war am 25. November der

„5. Berliner Abend“

in der stilvollen, traditionsreichen Villa Boisseree in Köln wieder ein voller Erfolg für den Freundeskreis Köln und Bonn im Förderverein Berliner Schloss e.V.

 

5-berliner-abend-koeln-ockert-17Nach der Begrüßung der Gäste durch die Hausherrin Frau Karin Werner (Fa. Intercom) und den Sprecher des Freundeskreises Herrn Arnd Böhme referierte als neuer Vorstand und Sprecher der „Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss“ Herr Johannes Wien zum Thema

„Neues vom Humboldtforum im Berliner Schloss“.

Eindrucksvoll konnte er mit neuen Zahlen und Ergebnissen die bisher außerordentlich erfolgreiche Arbeit zum Wiederaufbau des z.Zt. bedeutendsten Kulturbauvorhabens darstellen: “Die einzige Großbaustelle in Berlin, die zeitlich und finanziell im Plan lieg.“ An der Eröffnung im Jahre 2019 wird nicht gezweifelt.

 

5-berliner-abend-koeln-ockert-11

 

In der regen anschließenden Diskussion wurde auch das starke Interesse der Veranstaltungs-Teilnehmer an der sinnvollen Gestaltung des Schlossumfeldes, insbesondere der Wiederversetzung des Neptunbrunnens und der Rossebändiger deutlich. Es wurde von Seiten der beiden rheinlandischen Freundeskreise Düsseldorf und Köln und Bonn angeregt, in diesem Sinn einen offene Brief an den Regierenden Bürgermeister von Berlin zu senden.

 

5-berliner-abend-koeln-ockert-14

 

Vor dem wieder traditionsreichen köstlichen Berliner Buffet mit Kölsch gab es als Überraschung die beiden „Kulissenvögel“ – unser Freundeskreismitglied Lisa Strohbach mit ihrer Kollegin Vera Prizschel-Severin – die mit einem Chanson-Vortrag und der anschließende spontanen Spendensammlung und weiteren eingeganen Spenden zu einer schönen Spendensumme dieses Abends für die Köln-Bonner Fensterachse von über 6000 Euro beitragen konnten.

 

5-berliner-abend-koeln-ockert-04

 

Text: Arnd Böhme, Fotos: Gritt Ockert