Tausende von Besuchern sehen Schlossausstellung auf der Burg Hohenzollern

Die Gipfelburg auf dem Zollerberg

(v.r.n.l.) Prinz Georg Friedrich von Preußen, Johannes Wien, Stefan Schimmel, Chefkurator der Sammlungen des Hauses Hohenzollern, Hans­ Dieter Hegner, Wilhelm von Boddien

Vortrag in herrlichem Ambiente

Die Burg von oben, hinten der Burgturm mit der Ausstellung

Im Torturm der Burg ist alles über das Berliner Schloss zu erfahren – von der wechselvollen Geschichte bis zur künftigen Nutzung als Humboldt Forum.

Der Chef des Hauses Hohenzollern, S.K.H. Georg Friedrich Prinz von Preußen, hatte zur Eröffnung der Wanderausstellung „Was für ein Schloss! Das Berliner Schloss – Humboldt Forum“ zusammen mit den Vorständen des Bauherrn Johannes Wien und Hans-Dieter Hegner, Prof. Dr. Karl-Klaus Dittel, Leiter des Freundeskreises Baden- Württemberg sowie Wilhelm von Boddien am 25. Mai auf die Burg Hohenzollern, den Stammsitz des Hauses Hohenzollern am Rande der Schwäbischen Alb, eingeladen.

Der Prinz zu dieser Ausstellung bei einer kleinen Pressekonferenz auf der Burg: „Bei dem, was wir ab sofort im großen Turm präsentieren, geht es um das aktuellste Bauprojekt, das historisch eng mit meinem Haus in Verbindung steht.

Ich bin froh und stolz, dass das Schloss in Berlin nun aufgebaut wird und die historische Mitte Berlins wieder ihr Gleichgewicht bekommt. Das Schloss ist im Grunde schon immer ein offenes und belebtes Gebäude gewesen. Es hat in der Kaiserzeit 14 öffentliche Einrichtungen beherbergt und war für jeden frei begehbar, Berliner nahmen an den Hofbällen teil. Unsere Burg hier feiert im Jahr 2017 ihr 150-jähriges Jubiläum und ist ein anerkanntes deutsches Kulturgut. Ganz sicher wird auch das Berliner Schloss bald niemand mehr in Frage stellen.“

Die besondere SchlossAusstellung

Die schon in vielen Städten gezeigte Wanderausstellung wurde auf die Flächen im Burgturm angepasst und vom Haus Hohenzollern mit Vitrinen und Schaukästen ergänzt, in denen ganz private Stücke des Herrscherhauses aus dem Berliner Schloss gezeigt werden: unter anderem ein kostbarer Teller aus dem Service von Wilhelm II, ein Besteck, eine Ballkarte vom Hofball 1914 oder eine Einladungskarte zur Hochzeit von Prinz August im Herbst 1908.

Burg Hohenzollern
72379 Burg Hohenzollern
Tel. 07471 2428
info@burg-hohenzollern.de
www.burg-Hohenzollern.com
geöffnet: Sommer 16.03.- 31.10. von 10-17:30 Uhr;
Winter 01.11.-15.03. von 10-16:30 Uhr

Die Schloss-Ausstellung im Burgturm ist bis zum 16. Oktober 2016 zu sehen, der Eintritt hierfür ist im regulären Burgticket bereits enthalten.

  • Andy Andresen

    Bitte kein MDF im Humboldt Forum!