„Ich lade gern mir Gäste ein“ – Benefizabend in Celle mit Gunther Emmerlich

 

Der Freundeskreis Hannover veranstaltete schon zum zweiten Mal einen Benefizabend für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses im Hotel „Celler Tor“ in Celle.

Als besonderen Gast des Abends am 10. November 2016 und unter dem Motto „Ich lade gern mir Gäste ein“ konnte der bekannte sächsische Künstler, Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich gewonnen werden.

Emmerlich berichtete im Gespräch mit Wilhelm von Boddien sehr unterhaltsam heitere Episoden seines Lebens und las Auszüge aus seinem neu erschienenen Buch „Spätlese – Eine Rücksicht ohne Vorsicht“ vor.

Beide sprachen auch über die Parallelen und Erfolge beim Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden und dem Schloss in Berlin. Zwischendurch griff Gunther Emmerlich zur Gitarre und begeisterte mit einigen Gesangseinlagen.

 

Schlossfreunde und Gäste genießen im großen Saal vom Hotel „Celler Tor“ den Benefizabend mit Gunther Emmerlich und Wilhelm von Boddien (Foto: Gritt Ockert)

 

Etwa 170 Schlossfreunde und Gäste aus Celle und Hannover folgten der Einladung zu diesem Abend, der von Sigrid Kühnemann und Marc Pieweck initiiert wurde. In gediegener Atmosphäre im großen Saal gab es zum unterhaltsamen Programm ein gutes Essen. Mit der „amerikanischen Versteigerung“ eines Gemäldes und dem Signieren von CDs und Büchern von Gunther Emmerlich wurde der Abend abgerundet.

 

Ein besonderer Dank für diese Veranstaltung gilt dem Gast Gunther Emmerlich und Frau Sigrid Kühnemann. Beide hatten bereits vor Jahren den Aufbau der Dresdner Frauenkirche unterstützt und kennen sich seitdem.

Frau Kühnemann widmet sich nun mit demselben großen Engagement dem Wiederaufbau des Berliner Schlosses.

Und das mit gutem Erfolg: An diesem wieder gelungenen zweiten Benefizabend in Celle konnte ein wunderbares Spendenergebnis von 10.500 Euro verbucht werden, als Gesamtergebnis bzw. mit weiteren großzügigen Spenden sogar 69.000 Euro.

 

Freude über den gelungenen Abend: Marc Pieweck, Sigrid Kühnemann und Wilhelm von Boddien (v.l.)

Mit diesen Spenden wird die Herstellung des Hermenpilasters „Herbst“, einst von Balthasar Permoser erschaffen, im Portal IV des Berliner Schlosses unterstützt.

Dafür engagiert sich der Freundeskreis Hannover unter der Leitung von Marc Pieweck seit über 10 Jahren.

 

 

 

 

Text: Marc Pieweck, Fotos: Gritt Ockert