Hohe Verdienste um den Wiederaufbau des Schlosses

Wolfang Thierse ausgezeichnet

82_Berliner_Extrablatt_gesamt_Seite_37_Bild_0001
Im Mai 2014 verlieh der Vorsitzende des Fördervereins Berliner Schloss, Prof. Dr. Richard Schröder, dem früheren Präsidenten des Deutschen Bundestags, Dr. h.c. Wolfgang Thierse, die Ehrenmedaille des Berliner Schlosses in Gold in den Ausstellungsräumen des Fördervereins in der Humboldt-Box. Die vergoldete Nachbildung des Schloss- und Krönungstalers von 1701 erhielt er als erster Deutscher. Im vorigen Jahr wurde sie zum ersten Mal an den früheren amerikanischen Außenminister Dr. Henry Kissinger verliehen.

In seiner Laudatio hob Wilhelm von Boddien hervor, dass Wolfgang Thierse sich schon seit der Wiedervereinigung zunächst als SPD-Abgeordneter im Bundestag und später als Bundestagspräsident wie kaum ein anderer für den Wiederaufbau des Schlosses einsetzte. Ihm ist es besonders zu verdanken, dass die rot-grünen Regierungsfraktionen unter Bundeskanzler Gerhard Schröder 2002 mehrheitlich für den Wiederaufbau des Schlosses stimmten und zusammen mit den damaligen Oppositionsstimmen von CDU/ CSU und FDP eine Zweidrittelmehrheit erreicht wurde.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament arbeitet Wolfgang Thierse intensiv als Mitglied des Stiftungsrats, d.i. das Kontrollgremium des Bauherrn, an der Verwirklichung dieses wunderbaren Kulturprojektes weiter. Wir danken und gratulieren herzlich!