Fundraising-Dinner in Köln mit Manfred Rettig brachte 13.000 Euro Spenden!

von Arnd Böhme

Bereits zum vierten Mal empfing der Freundeskreis Köln und Bonn über 60 Freunde und Gäste zum Fundraising-Dinner im Kölner Excelsior Hotel Ernst. Im festlichen Gobelinsaal begrüßte im Namen des Köln-Bonner Vorstandes sein Sprecher Arnd Böhme die Teilnehmer und auch Gäste von den Freundeskreisen Düsseldorf und Frankfurt/Main. Besonders begrüßte er den Festredner, den ehemaligen Sprecher des Vorstandes und Bauherrn der Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum, Herrn Manfred Rettig.

Arnd Böhme erinnerte daran, dass der Freundeskreis den Termin für das Fundraising immer bewusst auf das Datum 17. Juni lege, um an den Volksaufstand am 17. Juni im Jahr 1953 in Berlin und der DDR zu erinnern.

In seiner Festrede ging Manfred Rettig auf die großartige Spendensammlung des Fördervereins, seiner Freundeskreise und der in die zehntausenden gehen den Spender und Mitglieder ein, ohne deren Leistung der Wiederaufbau des Schlosses in so kurzer Zeit niemals möglich gewesen wäre. Einer Eröffnung des „Berliner Schloss – Humboldt Forum“ im Jahr 2019 stehe nun nichts mehr im Wege, wenn allerdings auch weiterhin kräftig gespendet werde.

Der Abend mit einem exzellenten Dinner wurde musikalisch von Frau Robin Meloy Goldsby am historischen Steinway Flügel begleitet. Ihr und den Sponsoren des Abends, einem Urgestein der Kölner Brauhäuser, der Brauerei Früh Kölsch, dem Bankhaus Merck Finck & Co und der Fa. Intercom gilt unser besonderer Dank.

Diese Leistungen und der Überschuss an Spenden brachten dem Freundeskreis-Konto bzw. der „Köln-Bonner-Fensterachse“ 13.000 Euro Zuwachs! Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die keine Mühe bei der Vorbereitung des stilvollen Abends gescheut haben!