Freundeskreis Hamburg empfing „Schlossfreunde bei Freunden“

 

fk-hamburg-freunde-nov-2016-8Bei wunderbarer Herbststimmung lud der Freundeskreis Hamburg vom Förderverein Berliner Schloss e.V. am 5. und 6. November zu einer ganz besonderen Veranstaltung in das Logenhaus Hammonia an der Hamburger Rothenbaumchaussee ein:

„Schlossfreunde bei Freunden“

hieß es bei wunderbarer Unterhaltung mit bekannten Gästen, interessanten Vorträgen, einem Basar und buntem Rahmenprogramm:

 

fk-hamburg-bock-polachAm Samstag las der Schauspieler Ulrich von Bock und Polach herbstliche Lyrik und danach zur Erheiterung auch Lustiges z.B. von Wilhelm Busch vor – Herr von Bock und Polach ist ein begnadeter Vorleser und toller Schauspieler.

Frau Hilke Branding-Rettig von der FRANCONIA Eurobau AG stellte das Kunstwerk bzw. Schlossbild „Schloss Europa Portraits“ vom bekannten Medienkünstler HA Schult vor und erzählte, warum und wie sich Franconia für das Schloss engagiert.

Am Sonntag beehrte Herr Wilhelm von Boddien, Geschäftsführer vom Förderverein Berliner Schloss e.V., die Veranstaltung und berichtete über die wunderbaren Baufortschritte an der Schloss-Baustelle in Berlin und die erfolgreiche Spendensammlung.

 

fk-hh-esser-stichelDer Baumschul-Gärtner Herr Armin Eßer hielt einen Lichtbild-Vortrag über seine Schloss-Rose und die Rosenzüchtung allgemein. Der Mann brillierte, als er über sein Metier und über sein Engagement fürs Berliner Schloss sprach, und hat bereits seine Teilnahme an der Sommerveranstaltung „Schloss-Rosen“ vom Hamburger Freundeskreis im nächsten Jahr zugesagt.

Seine Schloss-Rose, der einzige Artikel, den er immer am „Tag der offenen Baustelle“ in Berlin direkt an den Endverbraucher verkauft, ist eine Züchtung eines französischen Züchters. Dieser hat diese besondere Rose, die bewusst den Rosen des 17. und 18.Jahrhunderts nachgezüchtet wurde, veredelt und vermehrt.

 

fk-hamburg-freunde-nov-2016-1

Frau Silke Strauch von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, beauftragt für Jugendbauhütten, kam mit zwei jungen Männern, die seit zwei Monaten ein soziales Jahr absolvieren. Im Vortrag von Frau Strauch war von der Thematik „Denkmalschutz“ allgemein und schwerpunktmäßig über das Jugendbauhütte-Projekt zu erfahren.

Die beiden jungen Männer sprachen über ihr Engagement, über die Kontakte mit jungen Menschen aus ganz Europa, über das Wissen von Handwerk und Baukunst, das sie vermittelt bekommen und vor allem über die Möglichkeit, sich innerhalb dieses Jahres persönlich und ohne Stress beruflich orientieren zu können.

 

fk-hamburg-freunde-nov-2016-4

Auf dem außerdem liebevoll hergerichteten Basar gab es ein vielseitiges Angebot an Geschenken, die preislich sehr moderat waren. Buchhüllen waren mit Weihnachtsbüchern für Kinder und Erwachsenen bestückt. Es gab schöne Kissen, selbst gemachte Liköre, Schloss-Adventskalender und zauberhaft bemaltes Porzellan von der ehemaligen KPM-Malerin Annerose Köneke – doch der „Renner“ waren handgefertigte Taschen.

 

fk-hamburg-freunde-nov-2016-5-2Angeboten wurde in herbstlicher und vorweihnachtlicher Atmosphäre auch weihnachtliches Gebäck und selbst gebackener Kuchen.

>> Durch den Kostenbeitrag zur Veranstaltung, viele Spenden und den Verkauf von kleinen Geschenken auf dem Basar konnten nach zwei erfolgreichen Tagen 2.100 Euro auf das Spendenkonto des Hamburger Freundeskreises überwiesen werden.

Initiiert wurde diese Veranstaltung von Frau Gabriele Krage und Frau Edeltraut Stichel vom Freundeskreis Hamburg. Ihnen und all den freiwilligen Helfern, ohne die solche Aktivitäten nicht durchzuführen sind, gilt ein ganz großer Dank.

 

fk-hamburg-freunde-nov-2016-2

 

> Wer sich für die Mitarbeit im Freundeskreis Hamburg interessiert, erhält weitere Informationen bei der Freundeskreis-Leiterin Frau Gabriele Krage: g-krage@t-online.de oder Tel. 0173-406 87 22

 

Textinfos und Fotos: Freundeskreis Hamburg im Förderverein Berliner Schloss e.V. (Gabriele Krage, Reinhard Jacobs)