@ David

Im Vergleich zu den von ihnen genannten Städten, wie Paris und London ist Berlin alles andere als geschichtsträchtig. Die ersten Erwähnungen stammen aus dem Mittelalter und bis in das 18. Jahrhundert hinein war Berlin nichts weiter als eine kleine Stadt unter vielen. Das gilt im übrigen für ganz Deutschland. Die vielen kleinen Fürstentümer, jedes mit seiner "Hauptstadt". Dadurch gibt es bei uns unglaublich viele Städte mit über 100.000 EW die sich aber alle irgendwie ähneln.
Paris oder London hingegen sind schon seit den Römern wichtige Städte. In Paris gehen einige wichtige Strassen noch auf die Römerzeit zurück. Desweiteren sind London und Paris/ England und Frankreich schon viel länger eher zentralistisch angelegt.

Daher verbietet sich der Vergleich mit Berlin. Die einzige Zeit in der sich Berlin als gesamtdeutsche und, dann durch Wilhelm II. stark forciert, zentralistische Hauptstadt etablierte, war zwischen 1871-1918(max. bis 1939). Durch die Teilung und Deindustrialisierung hatt Berlin wieder an Bedeutung verloren, wohingegen andere europäische Städte weiter gewachsen sind.

In Berlin findet man aber eine einmalige Mischung an Architektur, wie es sie nirgends in Europa gibt. Vom Barock(im erst nach dem 2.WK in dieser Form errichteten Garten von Charlottenburg), über den stark vertretenen Klassizismus und den Stuckverzierten Gründerzeit Mietskasernen, über die 20iger Jahre und die Nazi-Bauten, zum sogenannten "letzten europäischen Boulevard"(Karl-Marx-Allee), dem IBA-Viertel im Tiergarten, Plattenbauten und den 90igern mit den Hochhäusern und neuen Blockbebaungen in und am Rand der Stadt. In Paris läuft man durch die Stadt und sie sieht im Norden wie im Süden (fast) gleich aus. Hier läuft man nur um eine Strassenecke und man befindet sich in einer anderen Zeit- und Architekturschicht.

Man sollte als Berlinbesucher(oder prinzipiell als Besucher anderer Orte) nur einmal die ausgelatschten Wege verlassen und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Dann erscheint einem die Kleingartenanlage nahe Südkreuz/Priesterweg viel spannender als jeder pariser Boulevard.
Bitte sehen Sie dies nicht als Aussage gegen Paris, sondern als Plädoyer dafür die eigenen Vorteile zu erkennen und die Schönheit nicht immer nur in der Ferne zu suchen.

  • Schlichting

    ihrer betrachtung zum vergleich berlins mit london und paris stimme ich ihnen zu.

    wohl die einzige stadt im deutschsprachigen raum,die einem vergleich mit london oder paris standhält,ist wien.
    wien war zwar nicht die hauptstadt eines zentralistischen deutschen staates,aber die habsburger kaiser hatten die deutsche kaiserwürde im alten reich am längsten inne und residierten am häufigsten in wien
    (zw.937-1806)
    so könnte man mit london,paris,moskau/st.petersburg den kreis am ehesten mit wien schließen.
    rom-die mutter aller städte,wir immer eine ausnahme bleiben…

  • S.Hartmann

    Es hängt immer davon ab welche Kriterien man anwendet. Berlin kann sich kulturell oder von den Touristenzahlen schon mit den anderen Städten messen.

    Wir dürfen glücklicherweise von Jahr zu Jahr mehr Besucher empfangen und daher sehe ich für Berlin noch viele gute Entwicklungschancen.