Benefiz-Konzert für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldt-Forum brachte mehr als 12.000 Euro!

Berliner Lions Club lud ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt ein

82_Berliner_Extrablatt_gesamt_Seite_39_Bild_0001Klassik genießen und dabei Gutes tun. Das ging am 6. Juni im Konzerthaus am Gendarmenmarkt beim Benefiz-Konzert vom „Lions Club Berlin-Preußen von Humboldt“. Zugunsten des Wiederaufbaus des Berliner Schlosses als Humboldt-Forum spielte das Abonnenten-Orchester des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) unter der Leitung von Heinz Radzischewski.

Im fast ausverkauften Großen Saal des Konzerthauses am Gendarmenmarkt gab es klassische Musik der schönsten Form:

Zu Beginn Wolfgang Amadeus Mozarts spritzige Ouvertüre zum Singspiel „Der Schauspieldirektor“, es folgte Johannes Brahms’ Violinkonzert op. 77 D-Dur. Mit großartigem, virtuosen Können verzauberte als Solistin Isabel Grünkorn, die Konzertmeisterin des DSO, das Publikum. Und schließlich, mit einem Feuerwerk an sprühenden und leidenschaftlichen Melodien, wurde Antonin Dvořáks 8. Symphonie aufgeführt.

Die gesamten Einnahmen dieses Konzertes kamen dem Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldt-Forum zugute.

„Das einzigartige Abonnenten-Orchester, in dem Musikliebhaber mit erfahrenen Berufsmusikern gemeinsam Musik machen, führt regelmäßig Benefiz-Konzerte durch“, so Event-Koordinator Dr. Johannes Michels, der im Orchester das Waldhorn spielt. „Da entstand unter den Orchester-Mitgliedern der Wunsch, auch mal für das Berliner Schloss zu spielen. Der Lions Club unterstützte ja bereits das Schloss mit Spenden, will aber mit diesem Event einen größeren Beitrag dazu leisten und geht das mit sehr viel Engagement an.“

Es ist begeisternd, mit wieviel Freude sich Bürger für den Wiederaufbau des Schlosses engagieren, großartige Veranstaltungen durchführen – wir können nur staunend danken!